Garten Bacher Gartencenter

So werden Rosenträume wahr

11.06.2021

Strauchrosen sehen gerade jetzt im Frühsommer mit vielen bunten Blüten und üppigem, blattreichem Wachstum fabelhaft aus. Damit sie aber bis in den Herbst hinein gesund bleiben und blühen, brauchen sie etwas Pflege. Ein leichter Sommerschnitt, Düngen und ein wachsames Auge auf Schädlingen und Krankheiten und Sie werden mit einer Fülle von Rosen belohnt, die Sie als Blickfang im Garten oder als Schnittblumen für Blumensträusse verwenden können. Hier ist alles, was Sie dazu wissen müssen.

Rosen Pflege

Leichter Rückschnitt

Sobald die erste Blütenpracht vorbei ist, ist es an der Zeit, den Pflanzen einen Sommerschnitt zu verpassen. Dabei handelt es sich nicht um einen grossen Rückschnitt wie im Spätwinter, sondern um einen leichten Rückschnitt, um verblühte Blüten zu entfernen und neues Wachstum und die erneute Knospenbildung zu fördern. Dabei wird das Verblühte mit zwei bis drei fertig entwickelten, fünfteiligen Blättern abgeschnitten.

Rose schneiden

Das Mantra heisst: düngen und giessen

Als Ergebnis des Rückschnittes treiben die Rosen wieder stark aus. Das zehrt an den Energiereserven der Pflanze. Düngen Sie jetzt mit einem Rosendünger und giessen Sie regelmässig, damit die Pflanzen sich gut entwickeln können.
Etwa 4-5 Wochen nach dem Rückschnitt werden Ihre Pflanzen wieder in voller Blüte stehen.

Hören Sie 3 bis 4 Wochen vor dem ersten harten Frost mit dem Schneiden auf, um neues Blattwachstum zu verhindern.

Rosendünger von Hauert online bestellen >

Rosen leben symbiotisch mit Pilzgeflechten. Stärken Sie die Rosenwurzeln daher mit Rootgrow, einem äusserst effektiven Wurzeldünger: Rootgrow jetzt online kaufen >

Rosen pflegen

Rosen bewässern

Bei Rosen die ins Freiland gepflanzt sind können Sie einen «Bewässerungsbrunnen» um die Basis der Rose anlegen (drücken Sie dazu die Erde um die Basis der Pflanze herum nach aussen, um ein Becken zu bilden, in dem das Wasser aufgefangen wird) und wässern Sie mindestens einmal pro Woche, während die Rosen wachsen und blühen.
Rosen die in Gefässe gepflanzt werden, müssen bei heissen Temperaturen täglich gegossen werden.

Rose bewässern

Schaffen Sie eine saubere Routine

Die halbe Miete bei der Gesunderhaltung von Rosen, besonders im Sommer, ist es, Probleme im Keim zu ersticken.

  • Säubern Sie den Bereich unter und um die Pflanze von Abfällen wie Schnittgut, verblühten Blüten und abgestorbenen Blättern. Diese sind ein Nährboden für Pilzkrankheiten wie Sternrusstau und Echter Mehltau.

  • Seien Sie Schädlingsbefall einen Schritt voraus, indem Sie ihn frühzeitig erkennen und mit der geeigneten Methode behandeln.


Während die Gesunderhaltung der Pflanzen Probleme reduzieren kann, macht es sie nicht immun gegen Schädlinge.

Jetzt Rosenspray online kaufen >


Entdecken Sie bei uns eine grosse Auswahl an ADR Rosen, die sich als wichtiger Auswahlfaktor widerstandsfähiger gegen Krankheiten ausweisen, sowie andere bemerkenswerte Sorten.

  • Sorgen Sie für eine gute Versorgung mit Nützlingen wie z. B. Blattlaus fressende Marienkäferlarven, indem Sie diese regelmässig in den Garten entlassen.
  • Beginnen Sie immer mit der am wenigsten schädlichen Bekämpfungsmethode und steigern Sie diese nur, wenn Sie keine Ergebnisse erzielen.
  • Wenden Sie sich an uns, um Hilfe bei der Identifizierung von Schädlingen und Krankheiten und der richtigen Auswahl an Pflanzenschutzmitteln zu erhalten.

Jetzt Langzeit-Insektizit gegen Blattläuse und weisse Fliegen online kaufen >


Rosen in Gefässen

Fast alle Rosen eignen sich auch für eine Topfkultur auf Balkon und Terrasse. Natürlich muss entsprechend der Pflanzengrösse ein geeignetes, frostsicheres Gefäss gewählt werden, mit einem Inhalt von mindestens 25 – 30 Liter, je mehr desto besser. Besonders gut eignen sich hohe Gefässe, welche den Wurzeln viel Raum für die Entfaltung bieten. Eine gute Drainage ist wie bei allen Gefässen im Freien unerlässlich. Ideal ist eine gute kalkhaltige Erde, wie die «Grüne Profi Dachgarten und Kübelpflanzenerde». Die Pflanze so tief setzen, dass die Veredelungsstelle 5cm unter der Oberfläche zu liegen kommt. Dann sehr gut angiessen. Eine regelmässige Düngung ist bei Rosen im Gefäss sehr wichtig. Pflanzen vor dem Winter mit Mulch anhäufen und mit Vlies einpacken. Die Töpfe mit Noppenfolie schützen damit der Wurzelballen nicht ganz durchfriert.



Newsletter

Kundenkarte

Öffnungszeiten

Mo - Fr9.00 - 18.30
Samstag9.00 - 17.00


Unsere Schnittblumenabteilung ist montags nicht bedient.

Kontakt

Bacher Garten-Center AG
Spinnereistrasse 3
8135 Langnau am Albis
+41 44 714 70 70
E-Mail