Garten Bacher Gartencenter

Tipps: Gartenarbeiten im Mai

06.05.2021

Der Frühling ist in vollem Gange, aber das Wetter kann uns mit unvorhersehbaren Wechseln von milden Perioden bis hin zu niedrigen Temperaturen und kühlem Wind überraschen. Die Gartenzeitschriften mögen in voller Frühlingspracht stehen, aber tun es die Gärten auch? Wir haben wertvolle Tipps für Gartenarbeiten im Mai für Sie zusammengetragen >

Gartenarbeiten Mai

Gartentipps müssen an das Wetter angepasst werden. Jeder Frühling bringt ein anderes Wetter als der des Vorjahres. In geschützten Teilen des Landes ist der Mai ein Monat, in dem zartere Pflanzen ins Freie gesetzt werden können, aber nicht in exponierten Gebieten. Das ganze Land sollte bis Ende Mai frostfrei sein, aber es ist immer eine gute Idee, ein Vlies bereitzuhalten.

Was Sie im Mai pflanzen können

Wir Gärtner wollen unbedingt anfangen zu pflanzen, aber wir müssen dabei das Wetter im Auge behalten – was also können wir im Mai pflanzen?

Im Gemüsebeet: Ackerbohnen, Stangenbohnen, Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Salatpflanzen, Lauch, Erdbeeren.

Entdecken Sie jetzt mehr zu Urban Gardening >

Im Garten: alle winterharten Stauden und immergrünen Pflanzen. Dies sind Pflanzen, die Sie bei uns im Garten-Center kaufen können und die als winterhart beschrieben sind. Bei den Einjährigen können Sie Zuckererbsen auspflanzen und Einjährige dort aussäen, wo sie blühen sollen z.B. Sonnenblumen, Kornblumen, Zinnien, Kapuzinerkresse, Ringelblume und Hahnenfussgewächse.

Sonnenblume

Warten Sie lieber etwas länger

Selbst im Mai kann das Wetter noch kalt sein und einige Pflanzen sind am besten unter Schutz auszubringen. Oder verzögern Sie das Auspflanzen auf Ende des Monats oder anfangs Juni. Vor allem bei den zarteren Gemüsesorten, wie Stangenbohnen, Kürbisse, Gurken, Tomaten, Melonen, Chilis, Auberginen, Zuckermais, Zucchini und Paprika ist dies ratsam.

Auf die Tomaten, fertig, los

Im Mai ist Tomatenzeit. Kaufen Sie Pflanzen, um sie im Gewächshaus wachsen zu lassen, oder pflanzen Sie sie Ende Mai, wenn alle Frostgefahr vorüber ist, im Gemüsebeet an einem sonnigen Platz aus. Tomaten brauchen Aufmerksamkeit, um eine gute Ernte zu erzielen. Unsere erfahrenen Mitarbeitenden sind Ihnen gerne bei der richtigen Auswahl und mit Aufzuchtstipps behilflich.
Ende Mai/Anfang Juni ist das ganze Land in der Regel frostfrei, und es ist sicher, zarte Beetpflanzen und nicht winterharte Pflanzen wie Agapanthus (einige), Blumenrohr, Dahlien zu pflanzen.

Tomaten

Bei Wind und Wetter

Eine Aufgabe für den Mai, egal wie das Wetter ist, ist das Pfählen von Stauden. Zögern Sie diese Aufgabe nicht raus bis es zu spät ist. 

Wenn Sie Dahlien früher im Jahr gepflanzt haben, braucht das Wachstum etwa 6 Wochen, um die Bodenoberfläche zu erreichen, was etwa im Mai der Fall sein kann, sodass sie bei Frost geschützt werden müssen.

Pflege und Nahrung für Ihre Gartenpflanzen

Der Mai ist eine gute Zeit, um Pflanzen zu nähren. Wenn Sie Pflanzen in Kübeln anpflanzen, besonders zarte Pflanzen, die überwintert wurden, ist jetzt die Zeit, sie zu düngen. Sie können dies ohne Umtopfen tun, indem Sie den Dünger auf die Oberfläche streuen und ihn mit einer kleinen Handharke vorsichtig in den oberen Boden einarbeiten. Dies eignet sich für Pflanzen wie z.B. Agapanthus, bei denen das Gefäss vielleicht voll ist und nur wenig Erde zu sehen ist.

Mehr zu natürlicher Pflanzenstärkung erfahren >

Agapanthus

Alternativ können Sie, wenn noch freie Erde und Platz im Topf ist, den Container oberflächlich erneuern. Das bedeutet, dass Sie die obersten paar Zentimeter des alten Komposts entfernen und durch neuen Kompost mit Zusatzdünger ersetzen.

Nähren Sie jetzt Gartensträucher und Rosen, fügen Sie einfach eine Handvoll Dünger um die Basis des Strauches hinzu und harken Sie ihn ein. Wenn Sie Zeit haben, profitieren Rosen von mindestens zwei Düngungen pro Sommer.

Rankhilfe


Newsletter

Kundenkarte

Öffnungszeiten

Mo - Fr9.00 - 18.30
Samstag9.00 - 17.00


Unsere Schnittblumenabteilung ist montags nicht bedient.

Kontakt

Bacher Garten-Center AG
Spinnereistrasse 3
8135 Langnau am Albis
+41 44 714 70 70
E-Mail