Rasenpflege

Rasenpflege im Herbst

Pflegekur für den Rasen 

Die Winterzeit ist Stress für den Rasen und ein Teil des Düngervorrates wird ausgeschwemmt und Pilzkrankheiten und Schädlinge begünstigt. Wer einen schönen und dichten Rasen will muss jetzt handeln, da sonst die kahlen Stellen schnell von Unkraut überwachsen werden. Zudem lohnt es sich den Rasen jetzt zu stärken, damit er optimal in die Saison starten und im Frühling gleich prächtig weiter wachsen kann. Folgende Tipps gilt es zu beachten:

Nachsaat

Ab Septemner ist der ideale Zeitpunkt kahle Stellen nachzusäen, damit sich die Grasnarbe schliessen kann und Sie wieder einen satten Teppich haben.Speziell entwickelte Nachsaat-Rasen helfen beom schnellen schliessen der Lücken. Je tiefer die Nachttemperaturen sind, desto länger dauert es bis der Rasen keimt. In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Produkte, ja nach Anspruch des Rasens.

Pflanzenschutz

Gerade nach dem Winter können verschiedene Pilzkrankheiten auftreten, wie z.B. Schneeschimmel. Diese gilt es sofort zu behandeln, damit er sich nicht weiter verbreitet. Mehr dazu finden Sie in unserem Profitipp zum Thema Rasen.

Richtig Düngen

Für einen schönen, dichten und grünen Rasen sind vor allem zwei Punkte entscheidend: eine ausgewogene Nährstoffversorgung und regelmässiges Mähen.
Doch was ist eine ausgewogene Nährstoffversorgung? Je nach Temperatur beginnen die Rasengräser bereits im März zu wachsen. In dieser Phase und bis in den Vorsommer benötigen sie in erster Linie Stickstoff (N). Ist zu wenig Stickstoff im Boden vorhanden, wachsen die Gräser zu schwach und werden gelb. Der Rasen bekommt Lücken, in denen sich rasch Unkraut und/ oder Moos ausbreiten kann. Wenn das Stickstoffangebot zu hoch ist, betreiben die Rasengräser Luxuskonsum und nehmen zu viel auf. Sie bilden weiche Zellen und sind weniger robust gegenüber Umwelteinflüssen, Krankheiten und Schädlingen. Natürlich brauchen die Gräser nicht nur Stickstoff. Die anderen Nährstoffe wie Phosphor, Kalium, Magnesium, Calcium usw. müssen in einem bedarfsgerechten Verhältnis vorhanden sein. Wenn es im Sommer heiss wird, verlangsamen die Rasengräser ihr Wachstum. Sie benötigen dann weniger Nährstoffe. Als Vorbereitung für den Winter bilden die Rasengräser im Herbst robustere Halme und Wurzeln aus. Dazu müssen sie mehr Kalium aufnehmen können.
Mehr Infos finden Sie in unserem Profitipp zum Thema Rasen.

Unsere Kundenberater zeigen Ihnen in unserem Gartencenter gerne wie Sie Ihren Rasen fitt für die neue Saison machen.

Gartenservice

Unsere Spezialisten hegen und pflegen Ihren Garten, Ihre Terrasse und Ihren Rasen. Wir sind spezialisiert auf das Verlegen von Rollrasen und den Unterhalt und die Pflege bestehener Rasenflächen. Wir installieren auch Automower, damit ihr Rasen automatisch gemäht wird.
Rufen Sie uns einfach an: Bacher Gartenservice (Mo.-Fr.)
Herr Michael Humpert Telefon 044 713 47 70

 
 

Newsletter

Öffnungszeiten

Mo. –Fr. 9.00 – 18.30 Uhr
Sa. 9.00 – 17.00 Uhr
Jeweils durchgehend

Kontakt

Bacher Garten-Center AG
Spinnereistrasse 3
8135 Langnau am Albis
+41 (0)44 714 70 70
E-Mail